Urheber- und Medienrecht

Die kulturelle, soziale aber vor allem die wirtschaftliche Bedeutung des Urheber- und Medienrechts wächst ständig. Die Entwicklung der Medien als vorrangiges Konsumgut sowie die Bedeutung von Bildung und Information für wirtschaftlichen Erfolg machen das Urheber- und Medienrecht zu einem zentralen Thema anwaltlicher Beratung.

• Wie kann ich mein „geistiges Schaffen“ vor unberechtigten Zugriffen schützen?
• Welche „Werke“ sind überhaupt schutzfähig?
• Was ist beim Abschluss eines urheberrechtlichen Vertrages (z.B. Bandübernahmevertrag, Künstlervertrag) zu beachten?
• Wie kann die Nutzung eines Werkes gestaltet werden?
• Was ist bei der Eingehung eines Verlagsvertrages zu beachten?
• Welche Rolle spielen Verwertungsgesellschaften wie die GEMA, die GVL oder die VG Wort?
• Wie kann ich den Schutz einer Website oder eines Webportals erreichen?
• Was muss ich bei der gewerblichen Nutzung einer Website oder einer Datenbank berücksichtigen?
• Welche Regeln gelten bzgl. Impressum und Datenschutz?
• Welche Rolle spielt ein Disclaimer?

Zu diesen und anderen Fragen des Urheber- und Medienrechts beraten wir Sie gerne.

Gleichgültig ob als Künstler, Produzent, Verleger, gewerblicher Nutzer von elektronischen Medien oder Konsument - in jedem Fall sollten Sie rechtzeitig über Ihre rechtlichen Möglichkeiten informiert sein. Gerade im Bereich des Urheber- und Medienrechts besteht häufig die Gefahr, dass Rechtspositionen - und damit auch Vermögenswerte - nicht ausreichend geschützt werden oder der Rechtsinhaber sich durch unbedachte Vertragsgestaltung „über den Tisch ziehen lässt.

Ihr Ansprechpartner:
Tobias Gieding, Rechtsanwalt